Das ‚Stipendium leibnitianum‘

Das ‚Stipendium leibnitianum‘ ist aus der Idee entstanden, als Dank für die bereichernde Zeit am Kolleg etwas zurückzugeben. Angesichts der steigenden Kosten, die die Kollegiat*innen für das Kollegsjahr aufbringen müssen, soll die Zugänglichkeit des Programms unabhängig von der wirtschaftlichen Situation der Eltern erhalten bleiben.

Aus einer zunächst spontanen Idee der beiden Altleibnizianerinnen Helene Helleckes und Dorothee Rilling ist nun ein ganzes Projekt geworden:
Gemeinsam  – das heißt, mit der Beteiligung eines Großteils des Jahrgangs 2017/18, aber auch von Freund*innen, Verwandten und Bekannten – wurde 2019  für eine Person ein Vollstipendium in Höhe von 6700€ finanziert! Das bedeutet, dass schon im Moment neben den sechs Stipendien der GESELLSCHAFT DER FREUNDE DES LEIBNIZ KOLLEGS e.V. eine  weitere Person des Jahrgangs 2019/2020 durch die Spenden das Kolleg besuchen kann. Für uns ist das ein toller erster Erfolg – der hiermit aber nicht aufhören soll! Denn das Leibniz Kolleg wird auch in Zukunft auf Unterstützung angewiesen sein, um geeigneten Bewerber*innen das Jahr am Kolleg zu ermöglichen.

Und hier benötigen wir auch Ihre Hilfe: Jede*r kann mitmachen! 
Hierfür können Sie einfach das Formular ausfüllen und an die GESELLSCHAFT DER FREUNDE DES LEIBNIZ KOLLEGS e.V. schicken. Jede und jeder kann sich mit einer monatlichen, jährlichen oder einmaligen Spende beteiligen und somit jungen Menschen ein Studium Generale ermöglichen sowie das Leibniz Kolleg unterstützen.

Aufnahmeantrags- und Spendenformular (PDF)