70-jähriges Jubiläum: Sonntagsprogramm

ACHTUNG: GEÄNDERTER TREFFPUNKT FÜR S2-S5!

Am Sonntag habt ihr die Möglichkeit, die Stadt Tübingen und ihre Geschichte aus unterschiedlichen Perspektiven neu zu entdecken: Auf einem Stadtrundgang, bei einer Stocherkahnfahrt oder mit einem Besuch der nahegelegenen KZ-Gedenkstätte Hailfingen-Tailfingen.

Achtung: Da die Anzahl der Plätze begrenzt ist, muss die Teilnahme im Vorhinein angemeldet werden. Das ist nur noch am Samstag bei der Anmeldung möglich.

Die Teilnahme an einem der Stadtrundgänge bzw. der Stocherkahnfahrt kostet 5€ pro Person, die am Samstagmorgen bei der Anmeldung zu entrichten sind. Der Besuch der Gedenkstätte erfolgt auf Spendenbasis. Die Fahrt dorthin erfolgt mit einem Gruppenticket der Deutschen Bahn oder mit dem eigenen PKW. Die Kosten für das Gruppenticket werden auf die Mitfahrer*innen umgelegt und sind am Samstagmorgen bei der Anmeldung zu entrichten.

S1 Besuch der KZ-Gedenkstätte Hailfingen/Tailfingen und Gespräch zur deutsch-französischen Kooperation im Gedenkstättenverbund
Wir möchten die deutsch-französische Gründungsgeschichte des Leibniz Kollegs in der Nachkriegszeit zum Anlass nehmen, die KZ-Gedenkstätte Hailfingen/Tailfingen in der Nähe von Tübingen zu besuchen und ein Gespräch zur deutsch-französischen Zusammenarbeit bei der Aufarbeitung der Nazigräuel in der Grenzregion führen. Das ehemalige KZ Hailfingen/Tailfingen liegt im Ort Gäufelden-Tailfingen, ca. 16 km von Tübingen entfernt und war eines von mehr als 50 Außenlagern des KZ-Komplex Natzweiler. Wir werden das Dokumentationszentrum besuchen und im Gespräch mit einer*einem Vertreter*in der Gedenkstätte mehr über die deutsch-französische Kooperation im Gedenkstättenverbund erfahren, die kürzlich als erstes transnationales Netzwerk der Erinnerung mit dem Europäischen Kulturerbe-Siegel ausgezeichnet wurde.
Treffpunkt: 9:30 Uhr am Hauptbahnhof, Gleis 1. Ankunft zurück in Tübingen Hbf um 14:12 Uhr
Dauer: 4 Stunden 45 Minuten
Teilnehmerzahl: 4-30 Teilnehmer
Kosten: Der Besuch der Gedenkstätte erfolgt auf Spendenbasis. Die Fahrt dorthin erfolgt mit einem Gruppenticket der Deutschen Bahn oder mit dem eigenen PKW. Die Kosten für das Gruppenticket werden auf die Mitfahrer*innen umgelegt und sind am Samstag bei der Anmeldung zu entrichten.

S2 Tübinger Frauengeschichten
Ein altes, falsches Klischee: Geschichte wird von Männern geschrieben. Aber ohne Frauen wäre vieles nicht möglich gewesen! In Tübingen jedenfalls haben nicht nur die Herzöge und Dichter sondern auch die Herzoginnen, Literarinnen, Bürgerinnen, Mägde und Studentinnen die Gechicke der Stadt, aber auch das Alltagsleben nachdrücklich geprägt.
Treffpunkt: 11.00 Uhr am Brunnen vor dem Rathaus
Dauer: 1 Stunde 30 Minuten
max. Teilnehmerzahl: 25
Kosten: 5€ p.P., am Samstag bei der Anmeldung zu entrichten

S3 Hölderlin, Hesse & Co. – ein poetischer Stadtspaziergang
In Briefen, Gedichten und Prosa ist Tübingen literarisch verewigt worden, haben Dichter die württembergische Geschichte lebendig erhalten und den Zauber der Landschaft beschrieben. Friedrich Hölderlin, die schwäbischen Romantiker Ludwig Uhland und Justinus Kerner sowie Wilhelm Hauff und Eduard Mörike haben in Tübingen gelebt und studiert. Natürlich hat auch Goethe in Tübingen Station gemacht. Und bis heute entsteht in Tübingen Literatur. Auf dieser literarischen Spurensuche, angereichert mit einer Auswahl von Texten, eröffnet sich Ihnen eine besondere, poetische Welt.
Treffpunkt: 11.00 Uhr am Brunnen vor dem Rathaus
Dauer: 1 Stunde 30 Minuten
max. Teilnehmerzahl: 25
Kosten: 5€ p.P., am Samstag bei der Anmeldung zu entrichten

S4 Kunstgeschichte leichtgemacht
In der Altstadt von Tübingen befinden sich viele kleine und große Kunstschätze, die es wert sind entdeckt zu werden. Auf diesem Rundgang erfahren Sie, wie spannend Kunst im öffentlichen Raum sein kann, wenn sie auf eine fachkundige und unterhaltsame Weise vermittelt wird. Bei manchen der Kunstwerke darf man auch “handgreiflich“ werden.
Treffpunkt: 11.00 Uhr am Brunnen vor dem Rathaus
Dauer: 1 Stunde 30 Minuten
max. Teilnehmerzahl: 25
Kosten: 5€ p.P., am Samstag bei der Anmeldung zu entrichten

S5 Altstadtführung
Bei einer Altstadtführung erfahren Sie in rund 90 Minuten viel Interessantes und Kurzweiliges über Geschichte und Gegenwart, über bedeutende Bauten und berühmte Persönlichkeiten. Natürlich wissen unsere Gästeführer und Gästeführerinnen auch über das Alltagsleben der Menschen, über Witziges und Kurioses und das, was Tübingen so besonders und anders macht, zu berichten.
Treffpunkt: 11.00 Uhr am Brunnen vor dem Rathaus
Dauer: 1 Stunde 30 Minuten
max. Teilnehmerzahl: 25
Kosten: 5€ p.P., am Samstag bei der Anmeldung zu entrichten

S6 Stocherkahnfahrt
Das klassische Tübinger Freizeitvergnügen – Der Stocherkahn ist aus Tübingen nicht mehr wegzudenken. Er gehört zur Stadt und zum Neckar wie die Universität und die Wissenschaft. Stocherkahnfahren ist eine schwäbisch-gemütliche Angelegenheit und sehr kommunikativ. Die Mitfahrenden sitzen sich entlang der Längsseiten des Kahnes gegenüber und lehnen sich entspannt gegen die hohen Rückenbretter zurück. Man gleitet gemächlich durch die üppig-grüne Ufervegetation, „schwätzt“ miteinander und bewundert dabei die romantische Kulisse der Tübinger Neckarfront – vorbei am Hölderlinturm, an der Burse und am Stift.
Treffpunkt: 11.00 Uhr am Hölderlinturm
Dauer: 1 Stunde
max. Teilnehmerzahl: 48 (3 Kähne à max. 16 Personen)
Kosten: 5€ p.P., am Samstag bei der Anmeldung zu entrichten


Sponsoren